NEWS
Das Reissverschlussverfahren beim Einfädeln ist noch nicht jedem bekannt

Vor mehreren Jahren wurde das Einfädeln von zwei auf eine Fahrspur in der Straßenverkehrsordnung (StVO) neu geregelt. Jedoch wird das sogenannten Reissverschlussverfahren noch nicht von allen Verkehrsteilnehmern angenommen.

§ 7 Abs. 4 der StVO besagt: "Ist auf Straßen mit mehreren Fahrstreifen für eine Richtung das durchgehende Befahren eines Fahrstreifens nicht möglich oder endet ein Fahrstreifen, so ist den am Weiterfahren gehinderten Fahrzeugen der Übergang auf den benachbarten Fahrstreifen in der Weise zu ermöglichen, dass sich diese Fahrzeuge unmittelbar vor Beginn der Verengung jeweils im Wechsel nach einem auf dem durchgehenden Fahrstreifen fahrenden Fahrzeug einordnen können (Reißverschlußverfahren).


Das Reissverschlussverfahren gilt hauptsächlich dort, wo zwei Fahrstreifen zu einem verengt werden, sei es durch eine Baustelle oder weil ein Fahrstreifen wegfällt.

Leider fädeln sich viele Verkehrsteilnehmer viel zu früh ein, was eine Verlangsamung der rechten Fahrspur zur Folge hat. So werden Verkehrsraum verschenkt und Bremsmanöver provoziert.

Strikte Verweigerer des Reissverschlussverfahrens blockieren absichtlich Pkws, die sich vor Ihnen einfädeln wollen und oft kommt es so zu Unfällen.

Im Falle eines Unfalls wird dann meist beiden Parteien ein Schuldanteil zugewiesen. Der Fahrzeugführer auf der durchgehenden Fahrbahn darf nämlich seinen Vorrang nicht erzwingen und muss sich an das Reissverschlussverfahren halten. Der Fahrer, der den Fahrstreifen wechselt darf aber nicht darauf vertrauen, dass ihm Platz gemacht wird, sondern darf niemanden gefährden, wie bei jedem anderen Fahrstreifenwechsel auch.

Vor dem Fahrstreifenwechsel ist zu Blinken und sich umzuschauen.

In der Regel kann gesagt werden, dass man auf Autobahnen 200 Meter vor der Engstelle beginnen soll, sich einzufädeln, auf Landstaßen 100 Meter vorher und in der Stadt 50 Meter vorher.



Quelle: Red. Werkstattcheck







Die Bildquellennennung erfolgt in der News